Wanderroute: Himmelreich Heubach

Himmelreich bist du's?

Rien ne va plus würde der Roulettespieler sagen – nichts geht mehr auf der Ostalb. Corona hat die Idylle fest im Griff. Wer trotzdem was  mit seiner Zeit anfangen will und den Garten bereits umgegraben hat, kann mal wieder die Wanderschuhe auspacken. 

Los geht's am Wanderparkplatz Beurener Brückle in Heubach. Wer dem asphaltierten Weg folgt, landet in Beuren. Ob hier Kühe oder Menschen in der Überzahl sind, kann nicht abschließend geklärt werden. 

Der Weg schlängelt sich entlang des Berges immer und immer weiter nach oben, die Aussicht wird immer und immer schöner - und Ruhebänke am Wegesrand immer und immer willkommener. 

Stift und Linse, Botanischer Garten München-Nymphenburg
Stift und Linse, Botanischer Garten München-Nymphenburg

Wer dem Schotterweg weiter folgt, landet beim Naturfreundehaus Himmelreich. Gut, ganz so himmlisch wie es klingt, ist es dort nun auch wieder nicht, aber ein Radler in der Sonne sorgt dort auf jeden Fall für frischen Antrieb. Denn es geht weiter zum Bargauer Kreuz. Auf dem Weg wartet eine himmlische Aussicht - ja, dieses Mal wirklich. Der Pfad durch den Wald ist verwunschen und verworren.

Über eine Lichtung geht's bergauf. Der Weg wird rutschig und dunkel. Wer gegen Mittag aufbricht, sollte an eine Taschenlampe denken, sonst tappt man tatsächlich im Dunkeln.

 

Hoch, runter, hoch runter,...

Hoch, runter, hoch, runter, hoch runter – einige Male geht das so, bis der Wanderer am Aussichtspunkt des Scheuelbergs ankommt. Wow, die Aussicht auf Heubach kann sich sehen lassen!

Nach kurzem Verschnaufen kommt der entspannteste Teil der Wanderung. Auf einem schmalen Pfad geht's bergab, immer weiter in Richtung Stadt. Die Vögel pfeifen, erste Bäume blühen und sogar ein Reh streift durchs Unterholz. 

Nach wenigen Schritten – zumindest gefühlt – findet sich der Wanderer wieder in der Stadt. Zu coronafreien Zeiten kann am Heubacher Marktplatz ein Eis gegessen werden. Wenn das noch nicht drin ist, tut's daheim auch eine Flasche Vino oder Prosecco.



Die Route

Für alle Wanderfreundinnen und Wanderfreunde hier eine Wegbeschreibung:

Vom Parkplatz am Beurener Bächle geht's nach Beuren. Von dort immer weiter den Berg hoch bis zum Beurener Kreuz. Dort rechts in Richtung Naturfreundehaus Himmelreich abbiegen. Hinter dem Biergarten links den Berg hinauf, immer weiter in Richtung Scheuelberg/Bargauer Kreuz. An einer Lichtung geradeaus über die Wiese gehen. Dort, im Wald, einem schmalen Wanderpfad nach oben folgen. Am Bargauer Kreuz vorbei immer weiter dem Weg folgen. An der Aussichtsbank des Scheuelbergs nach links abbiegen und dem Pfad in Richtung Stadt folgen. Über die Scheuelbergstraße nach Heubach, dem Weg folgen bis zum Marktplatz. Von dort der Hauptstraße Richtung Bartholomä folgen, rechts in die Beurener Straße abbiegen und geradeaus gehen bis zum Bäurener Bächle.  

 

Schwierigkeitsgrad: nichts für Warmduscher und Warmduscherinnen oder Kinderwagenschieberinnen und Kinderwagenschieber. 

 

Stift und Linse, Botanischer Garten München-Nymphenburg
Stift und Linse, Botanischer Garten München-Nymphenburg

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0